IG Nord

Industriegebiet Nord

Das Industriegebiet Nord in Freiburg

Das Freiburger Industriegebiet Nord ist das älteste Industriegebiet und mit mehr als 300 ha Fläche auch das größte zusammenhängende Industriegebiet der Stadt Freiburg. Es befindet sich im Norden der Stadt, ca. 4 km von der Innenstadt entfernt und grenzt an die Stadtteile Mooswald, Brühl und Zähringen. Hier arbeiten in 510 Betrieben über 12.000 Menschen. Geprägt ist das IG Nord durch Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetriebe. Es ist aber auch Standort wichtiger Einrichtungen aus Wissenschaft und Forschung. Neben der technischen Fakultät der Universität Freiburg haben fünf Fraunhofer-Institute, das Max-Planck-Institut für Immunbiologie und der BioTechPark Freiburg ihren Sitz im Industriegebiet. Zudem ist das Industriegebiet auch Standort der Messe Freiburg. Im Jahr 2014 wurde das Projekt "Green Industry Park Freiburg" gestartet, welches zum Ziel hat, das IG Nord in ein zukunftsweisendes, nachhaltiges, energie- und ressourceneffizientes Industriegebiet mit bundesweitem Modellcharakter zu entwickeln. Neben den Projektpartnern Stadt Freiburg, badenova, Fraunhofer ISE und FWTM sind auch die örtlichen Unternehmen in das Projekt eingebunden. Das IG Nord seit 2018 auch Schauplatz des Projekts "Blühende Industriegebiete - BIG"